Am 12. Februar 2010 wurde die Unabhängigkeitserklärung von 43 tapferen Männern und Frauen zu Fuss von Bassersdorf nach Zürich gebracht. Im Festsaal des Kantons Zürich hat Regierungsrat Dr. Hans Holenstein das Schriftstück entgegengenommen. Ein wahrlich ergreifender Moment in der Geschichte
Die Unabhängigkeitserklärung des Kantons Bassersdorf
Im Geiste grosser Freiheitskämpfer wie George Washington oder Thomas Jefferson, der gesagt hat: „Von Zeit zu Zeit muss der Baum der Freiheit mit dem Blut von Patrioten begossen werden“, im Sinne der Gründerväter unseres Bundesstaates wie Jonas Furrer und in Gedanken an unseren Nationalhelden und seinen Sohn Walter, der in seiner unendlichen Weisheit erkannt hat: „Ei Vater, siehst du den Hut dort auf der Stange“, erklären wir Bassersdorfer unser Territorium als unabhängig vom Kanton Zürich und zum souveränen Stand der Schweizerischen Eidgenossenschaft, der den Namen Kanton Bassersdorf tragen soll. Nicht weil wir über die Vorgänge im fernen Zürich besonders aufgebracht wären, nicht dass uns Hollenstein, Notter, Kägi und Konsorten überaus fest auf den Wecker gingen, nein, weil wir Lust dazu haben und wir der Überzeugung sind, dass sich der grosse Tatendrang der Bassersdorfer nur in einem eigenen Kanton richtig entfalten kann. Die Vertreter der Unabhängigkeitsbehörde des Kantons Bassersdorf
Zur Verfassung des Kantons  Bassersdorf
Am 12. Februar 2010 wurde die Unabhängigkeitserklärung von 43 tapferen Männern und Frauen zu Fuss von Bassersdorf nach Zürich gebracht. Im Festsaal des Kantons Zürich hat Regierungsrat Dr. Hans Holenstein das Schriftstück entgegengenommen. Ein wahrlich ergreifender Moment in der Geschichte
Die Unabhängigkeitserklärung des Kantons Bassersdorf
Im Geiste grosser Freiheitskämpfer wie George Washington oder Thomas Jefferson, der gesagt hat: „Von Zeit zu Zeit muss der Baum der Freiheit mit dem Blut von Patrioten begossen werden“, im Sinne der Gründerväter unseres Bundesstaates wie Jonas Furrer und in Gedanken an unseren Nationalhelden und seinen Sohn Walter, der in seiner unendlichen Weisheit erkannt hat: „Ei Vater, siehst du den Hut dort auf der Stange“, erklären wir Bassersdorfer unser Territorium als unabhängig vom Kanton Zürich und zum souveränen Stand der Schweizerischen Eidgenossenschaft, der den Namen Kanton Bassersdorf tragen soll. Nicht weil wir über die Vorgänge im fernen Zürich besonders aufgebracht wären, nicht dass uns Hollenstein, Notter, Kägi und Konsorten überaus fest auf den Wecker gingen, nein, weil wir Lust dazu haben und wir der Überzeugung sind, dass sich der grosse Tatendrang der Bassersdorfer nur in einem eigenen Kanton richtig entfalten kann. Die Vertreter der Unabhängigkeitsbehörde des Kantons Bassersdorf
Zur Verfassung des Kantons  Bassersdorf
Die Bassersdorfer Fasnacht, eine Hochburg seit über 60 Jahren   www.fakoba.ch